Pfarrei Teublitz001Im Oktober wird in der katholischen Kirche besonders der Rosenkranz gebetet. Für Pfarrer Michael Hirmer Grund genug in der Saltendorfer Marienkirche zur sonntäglichen Rosenkranzandacht einzuladen. „Unsere Marienkirche hier in Saltendorf ist ein besonderer Gnadenort.“, erklärt der Pfarrer, „Seit über 650 Jahren kommen die Menschen zur Gnadenmutter von Saltendorf, um hier zu beten.“


 

 

Aufgrund der Corona-Bestimmungen sind derzeit keine Sonntagsgottesdienste in Saltendorf möglich. Um das Gebet dennoch auch gemeinsam am alten Gnadenort zu leben, lädt die Pfarrgemeinde Teublitz jeden Oktober-Sonntag um 14 Uhr zur Rosenkranzandacht ein. „Ich hätte nicht gedankt, dass so viele Menschen kommen.“, freut sich Kaplan William Akkala, „Der bei der Andacht immer wieder Texte aus den Evangelien vortrug.“ Diese bilden neben dem klassischen Rosenkranzgebet und vielen bekannten Marienliedern den Kern der Rosenkranzandacht.
Zu Beginn der Andachtsreiche wurden die Geheimnisse um die Geburt und Kindheit Jesu im sogenannten „freudenreichen Rosenkranz“ meditiert. An den kommenden Sonntagen folgen die weiteren Lebensstationen Jesu bis hin zu dessen Tod und Auferstehung.

 

Saltendorf, 04. Okt 2020