Pfarrei Teublitz002In der Woche vor dem Erntedankfest kam es zu einem besondere „Arbeitseinsatz“ der OGV-Jugendgruppe im Pfarrgarten Teublitz. Dort wächst seit vielen Jahrzehnten ein Apfelbaum, dessen Pflegschaft der OGV übernommen hat. Gemeinsam mit den Jugendgruppenleiterinnen des Obst und Gartenbauvereins Petra Störtebecker und Michaela Müllner rückten sechs Jugendliche an, um dem Pfarrer den Äpfel „zu klauen“.

 

Natürlich hatte die Aktion einen tieferen Sinn. Denn die Pfarrgemeinde Herz Jesu und der OGV setzen sich für nachhaltige Entwicklung ein. „Und was ist nachhaltiger als Apfelsaft aus dem eigenen Garten?“, erklären die Jugendlichen. Natürlich schauten Pfarrer Michael Hirmer und Kaplan William Akkala kurz bei der Pflück-Aktion der Jugendlichen, die auch alles Ministranten sind, vorbei. Dabei lobten die Geistlichen das professionelle Vorgehen des OGV-Nachwuchses. Nach dem Pflücken und Sammeln der Äpfel wurden diese durch die Jugendlichen auch gleich zu leckerem Apfelsaft gepresst. Eine kleine Ausbeute wurde auch an den Pfarrhof übergeben.
„Ist diese Woche ja nicht die letzte Aktion, die OGV und Pfarrgemeinde miteinander machen.“, blicken Michaela Müllner und Petra Störtebecker in die Zukunft, „noch in dieser Woche werden wir den großen Erntedankaltar in der Pfarrkirche Teublitz gestalten.“ Nach dem Erntedankgottesdienst werden die Jugendlichen des OGV gemeinsam mit den Ministranten eine Agape mit Gebet und Meditation im Pfarrheim Teublitz feiern, die auch als Podcast im Internet mitgefeiert werden kann.

 

 

Teublitz, Ende Sept. 2020