Pfarrei Teublitz 014In Pfarrgemeinde Herz Jesu Teublitz wird traditionell am ersten Freitag des März der Weltgebetstag der Frauen mit Andacht und anschließendem Essen gefeiert. Dieses Jahr stand das Land Slowenien im Mittelpunkt. Das Gebet dazu haben Frauen aus Slowenien verfasst. Das Thema in diesem Jahr lautet: „Kommt alles ist bereit!“
Der Teublitzer Frauenbund hatte zum Weltgebetstag in die Pfarrkirche Herz-Jesu eingeladen. Über 60 Frauen beider Konfessionen waren der Einladung gefolgt, die von Pfarrer Michael Hirmer willkommen geheißen wurden. Bei der ökumenischen Andacht trugen Frauen Erzählungen und Meditationen aus Slowenien vor. Diese Vorträge wurden gesanglich durch die Gruppe DoReMi unter der Leitung von Christine Wiendl umrahmt. Am Ende der Andacht spendete Pfarrvikar P. John Mathew den Segen.

 Slowenien ist eines der jüngsten und kleinsten Länder der EU mit gerade zwei Millionen Einwohner, von denen knapp 60 % katholisch sind. Über 280000 Menschen wohnen in der Hauptstadt Ljubiljana. Bis 1991 war Slowenien nie ein unabhängiger Staat, aber immer schon Knotenpunkt internationaler Wanderungsbewegungen und Handelsströme, die vielerlei Einflüsse aus allen Himmelsrichtungen ins Land brachten. Heute liegt Slowenien auf der „berüchtigten“ Balkanroute, auf der Tausende von Flüchtlingen nach Europa kommen. Der Grenzfluss Kolpa ist dabei ein lebensbedrohliches Hindernis.

Als Sinnbild des diesjährigen Frauenweltgebetstag steht dafür der gedeckte Tisch, an dem noch Platz ist. Die slowenischen Frauen schlagen vor, eine große Tafel vorzubereiten mit den Landesfarben Weiß-Blau-Rot, Nelken, Rosmarin und einigen Produkten aus Slowenien wie Honig, Salz, Brot und Potica (Nußkranz). Ganz im Sinne der Lösung aus Slowenien „Kommt,alles ist bereit!“ Nach der Andacht trafen sich die Frauen im Pfarrheim, wo zum gemeinsamen Abendessen Speisen aus Slowenien angeboten wurden.

Der Weltgebetstag wird an jeden ersten Freitag im März in rund 170 Ländern gefeiert und beschäftigt sich jedes Jahr mit der Lebenssituation von Frauen eines anderen Landes. Es ist eine weltweite Basisbewegung von christlichen Frauen und die größte ökumenische Laienbewegung. Die Vorbereitung übernehmen in jedem Jahr Frauen aus einem anderen Land.

 

Teublitz, 01.03.2019